Die Ingenieurbiologie

umfasst Sicherungsbauweisen aus überwiegend pflanzlichen Rohstoffen, welche hauptsächlich im Gewässerbau bei der Ufer- und Hangsicherung zum Einsatz kommen.

Im Einzelnen finden hier Faschinen, Spreitlagen, Steckhölzer aus austriebsfähigen Weiden, Totholzfaschinen, Krainerwände, Raubäume, Röhrichtpflanzungen, Röhrichtwalzen, Wurzelstöcke und vieles mehr ihre Anwendung. Allein oder in Kombination auch mit Naturstein- oder Betonbefestigungen tragen sie zur naturnahen Gewässerführung bei und schützen auf natürliche Weise vor Erosion.

Krainerwand Ausführungshinweise